Supervision/Coaching

malten_sailing

Supervision ist ein Beitrag zur Qualitätsverbesserung beruflicher Arbeit in Bezug auf Führungsaufgaben, Mitarbeiter-/Personalentwicklung, Konzeptentwicklung, Kundenorientierung und bei Veränderungen der Arbeitsstrukturen. Sie bezieht dabei personale, interaktionale und organisationale Faktoren ein. Berücksichtigt werden immer auch die äußeren Rahmenbedingungen und relevanten Umwelten des betreffenden Systems.

Ziele der Supervision

  • Professionalisierung der beruflichen Praxis
  • Psychohygiene und Qualitätsverbesserung
  • Klärung beruflicher Rolle(n)
  • berufliche Perspektiven erweitern
  • Auseinandersetzung mit Ansprüchen und Zielen
  • Förderung der Selbstwahrnehmung und Selbstkontrolle
  • Kollegiale Kooperation professionalisieren
  • Konflikte klären

„Für ein Schiff, das seinen Hafen nicht kennt, weht kein Wind günstig“ Seneca.

Lassen Sie sich zu Ihren Anliegen beraten. Sprechen Sie mich gerne an!

| Fallsupervision

Berufliche Kontexte in der Sozialen Arbeit erfordern es, Menschen bei der Bewältigung aktueller Problemlagen helfen zu können. In einem Verstehensprozess (soziale Diagnose/Fallverstehen) nähert man sich diesem Menschen, seiner  Situation, seiner Biografie, seinem „Problem“ sowie seiner Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten.

Systemische Supervision ermöglicht die eigene Beobachtung  der Beobachtung im Verstehensprozesses des Falles. In ihr öffnen sich zwei Perspektiven: die Reflektion der „erkannten“, sich aufdrängenden Problemlage und die Reflektion der eigenen Position zu dem, was „diagnostiziert“ wurde.

Die Supervision unterstützt ihr Team dabei das Expert*innenwissen zusammenzutragen und zu nutzen. Dies sichert die Qualität Ihrer Arbeit und hilft bei Strategieentwürfen und  Prozessoptimierungen.

| Teamsupervision

„Die Menschen treten in Beziehung zueinander auf der Grundlage ihrer Gemeinsamkeiten, und sie wachsen aufgrund ihrer Verschiedenartigkeit“ (V. Satir). 

Manchmal können diese Differenzen zu besonderen Herausforderungen und Konflikten mutieren und die Teamperformance stören.

In der Teamsupervision haben Sie die Möglichkeit gemeinsam im Hier und Jetzt Ihre Themen zu besprechen. Sie reflektieren dysfunktionale Muster der Zusammenarbeit, treten zusammen in Dialog und entwickeln Lösungen.

| Projektsupervision

Die Auffrischung für steckengebliebene Projekte und zähflüssige Prozesse. Verstrickungen und unklare Rollen reflektieren und das Projektumfeld analysieren. Zielstrategien entwickeln und den Teamflow wieder anregen.

| Einzelsupervision

Coaching-Themen könnten sein:

  • Ganzheitliches Coaching/ Persönlichkeitsentwicklung

Der ganzheitliche Ansatz stärkt Ihre Persönlichkeit nachhaltig und optimiert Ihre individuelle Handlungsfähigkeit. Wir gehen auf eine gemeinsame Reise, um Ihre jeweiligen Talente zu entdecken, Potenziale zu entfalten und Stärken weiterzuentwickeln. Das weitere Vorgehen wird auf Ihre Bedürfnisse und Interessen abgestimmt.

  • Rollenklärung

Konflikte, Dilemmata und Widersprüche stellen den unangenehmen aber unvermeidlich erschwerenden Alltag von Führungskräften dar. Ihr Vorhandensein legitimiert jedoch, dass es Führungspositionen gibt. Würde die Welt logisch und konsistent funktionieren, könnten simple Computer den Job tun. Gerade weil es Widersprüche, Komplexität und Ungewissheiten gibt, „besteht ein Bedarf für jenes unkonventionelle, unberechenbare und kreative Handeln, das ‚Führung‘ genannt wird“ (Neuberger, O. (2002): Führen und führen lassen, Stuttgart, S. 371).

  • Zweifel- & Entscheidungssituationen – Widersprüche bewältigen

Eines der wesentlichen Merkmale in Ihrem Leben allgemein oder in beruflichen Situationen (z.B. als Führungskraft) ist das Treffen von Entscheidungen. Sind Sie in einer verantwortungsvollen Positionen und entscheiden sich nicht gerne oder lassen das andere? Wollen Sie den Job wechseln aber trauen sich nicht? Übernehmen Sie (wieder) die Führung und Verantwortung. Gewinnen Sie im Coaching mit mir wieder mehr Selbstvertrauen und Entscheidungsstärke!

  • Konfliktmanagement

Längere oder kürzere Konflikte sind oft sehr emotional aufgeladen und entziehen sich daher analytischem und rationalem Herangehensweisen. Hier ist psychologisches Wissen gefragt, um zu erkennen, dass hinter scheinbaren Sachproblemen Verstrickungen auf der Beziehungsebene liegen, die bislang noch nicht offen thematisiert wurden. Nutzen Sie Konflikte für die Aussprache ihrer unentdeckten Bedürfnisse.

  • Gesundheit und Resilienz

Stress? Kaum Zeit? Wird Ihre Belastungen in Job und Alltag auch immer größer? Die Folgen sind: Erschöpfung, Müdigkeit, Gereiztheit…! Sie können sich auf Ihre mentale und körperliche Potenziale und Leistung auswirken und den Lebenswandel nachhaltig einschränken. Warten Sie nicht zu lange und achten Sie auf Ihre Ressourcen. Stärken Sie sich durch mein Coaching noch vor einer Therapie!

  • Krisenmanagement

Wenn alle Stricke reißen und das persönliche Verhalten völlig entgleist. Krisen bedeuten das Eintreten von unbekannten Ereignissen, oder Ereignisse, die sich einstellen sollten, treten nicht ein. Sie bergen sowohl die Gefahr der Problemverschlimmerung (bei Nichtänderung) als auch die Not-wendigkeit und Chance neuer Verhaltensweisen.

 

Inhalte des methodischen Vorgehens:

Sie und Ihr Anliegen stehen für mich klar im Vordergrund. Ich biete Ihnen keine Standardprogramme an, sondern stimmen meine Leistungen ganz individuell auf Ihren Bedarf ab.

10-Felder-Modell, Fragetechniken (zirkuläre Fragen, Frage nach Ausnahmen, lösungsorientierte Fragen etc.), Tetralemma & andere Strukturaufstellungen (Systembrett, Geno- oder Berufogramm), Affektbilanz etc., eigenen Führungsstil reflektieren (ggf. Video-Feedback), ZRM-Bildkartei® und Ressourcenmanagement…