Qualität und Netzwerke

Arbeit am Menschen und in sozialen Systemen fordern von mir höchste Aufmerksamkeit und Professionalität. Um meine Qualität in der Zusammenarbeit mit Ihnen zu sichern achte ich daher auf:

  • Organisation, Engagement und Vernetzung in überfachlichen Kreisen,
  • Co-Working (Intervision, Supervision und Zusammenarbeit) mit anderen Berater_innen,
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und
  • regelmäßiges Lesen von Fachzeitschriften
    • KONTEXT (Verbandszeitschrift der DGSF)
    • supervision – Mensch Arbeit Organisation
    • managerSeminare
    • Organisationsentwicklung Supervision und Coaching
    • Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für angewandte Gryppenpsychologie
    • Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie

Individuelles Engagement

gesellschaftliches Engagement

Arbeiterkind.de – Die Initiative für alle Schüler_innen und Studierende, die als erste in ihrer Familie einen Studienabschluss anstreben. Als ehrenamtlicher Mentor helfe ich den Menschen, die Startschwierigkeiten an der Uni haben oder ihren Weg darin meistern wollen. ArbeiterKind.de ist ein kostenloses, konfessionsloses und überparteiliches Angebot.

Fachverbände

DGSF e.V. – Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie. Ich bin aktiv in der Regionalgruppe Göttingen als gewählter Sprecher, für informellen Austausch und kollegiale Beratungen. Ebenfalls beteilige ich mich in der AG Kinderschutz an der Entwicklung einer Empfehlungs-Broschüre.

DBSH e.V. – Der Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit ist Fachverband und Gewerkschaft zugleich. Er ordnet Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession ein und orientiert sich an ethischen Prinzipien, die als Berufsethik laufend weiterentwickelt werden.

Netzwerke

Kasseler Netzwerk – „Professioneller Umgang mit Sexualität und Macht im Sozial- und Bildungssektor“

„Das im Sommer 2014 neu gegründete Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Pädagog_innen aus Wissenschaft und Praxis in der Region Kassel. Unser Ziel ist es, in Schule und Sozialer Arbeit die Auseinandersetzung über ethische Fragestellungen in Bezug auf Sexualität und Macht zu fördern und zu stärken. Nicht nur in Extremsituationen (wie einem Verdacht auf sexualisierte Gewalt), sondern gerade auch in den alltäglichen pädagogischen Situationen ist eine sensible Reflexions- und Handlungskompetenz besonders gefragt. Aus diesem Grunde setzen wir uns in dem Netzwerk mit unserem pädagogischen Selbstverständnis und unserer pädagogischen Haltung auseinander“.

Hans-Böckler-Stiftung – Sie ist das Mitbestimmungs-, Forschungs- und Studienförderungswerk des DGB. Dank der materiellen und ideellen Förderung werde ich in meinem Master-Studium Unterstützt. Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehe ich gerne bereit.

 

 

 

Co-Working, Intervision & Supervision

Ines Polzin; Diplom-Pädagogin, Resilienz-Trainerin, Mediatorin, Prozessberaterin, Heilpraktikerin und Systemische Beraterin/therapeutin mit den beruflichen Schwerpunkten: Resilienz, Organisationsprozessberatung und Gesundheit. kontakt@inespolzin.de | www.inespolzin.de

Annelie Menzel; Erzieherin, Gestalttherapeutin, Diplom-Sozialpädagogin und Diplom-Supervisorin mit den beruflichen Schwerpunkten: Stress, Älter werden im Beruf, Pädagogik und Teamentwicklung. annelie.menzel@gmx.de | www.aelter-beruf.de

promov. Julia Rudolph; Systemische Beraterin und Sozialtherapeutin mit den Schwerpunkten: Herausforderungen in Studien- und Arbeitskontexten, Stressbewältigung und Work-Life Balance. Rudolph_Beratungen@yahoo.com | www.rudolph-beratungen.de

Martin Albrecht; staatlich anerkannter Erzieher, Sozialtherapeut und Systemischer Berater mit den Schwerpunkten: außerordentliche Belastung (Burnout), Familienleben, Trauma. Albrecht.Beratungen@gmail.com | www.albrecht-beratungen.com

Nuria Sauer; staatlich anerkannte Sozialpädagogin (B.A.) und Erzieherin mit den Schwerpunkten: Konflikte & Deeskalationstraining, gewaltfreie Kommunikation, Trauma. Nuria.sauer@web.de

Netzwerk junger Berater_innen Kassel; angehende Supervisor_innen, Coaches und Organisationsentwickler_innen in Kassel unter 35J.